Ernährungsberatung

Wanderführerin

Karin Wild

 

Metzinger Straße 56

70597 Stuttgart

karin.wild (at) gmx.com

Tel: 0711/71945-100

 

Meine Schwerpunkte:

  • Koch-Workshops, regional - saisonal - bio
  • Einzelberatungen für Groß und Klein
  • Kochen auf dem Feuer
  • Kochen und Backen mit Wildkräutern
  • Projektarbeit zu den Themen Kochen und Ernährung, Umstellung auf Bio, Nachhaltigkeit für Einrichtungen, Firmen, Gruppen
  • Gesundheits-Wanderungen

Herzlich Willkommen

 

 

Mit Leib und Seele bin ich Ernährungs- und Gesundheitsberaterin!

 

Seit über zwanzig Jahren habe ich durch vielfältige praktische Erfahrungen, sowie durch profunde Ausbildungen im Gesundheits- und Ernährungsbereich viel Wissen und praktische Kenntnisse erworben.

 

Es ist mir eine Freude diese beim Kochen am Feuer, Koch-Workshops, individuellen Beratungen, Artikeln und Vorträgen weiterzugeben.

 

Seit 2014 bin ich auch zertifizierte Wanderführerin und seit 2015 Gesundheitswanderführerin.

 

Durch meine langjährige Arbeit im Naturkostbereich bin ich mit den unterschiedlichsten Fragestellungen rund um eine gesunde, zeitgemäße Ernährung bestens vertraut. 

 

Besonders am Herzen liegt mir:

  •  Regionale und saisonale Lebensmittel in Bio-Qualität zu verwenden
  •  An abwechslungsreiche, gesunde, leckere Ernährung heranzuführen
  •  Eine werterhaltende und werteschonende Zubereitung
  •  Zu zeigen: Frische regionale Küche in Bio-Qualität ist günstig
  •  Die Verwendung inhaltsreicher Wildpflanzen und Kräuter

_____________________________________________________________________

 

 

  

Gesund abnehmen ohne Yo-Yo-Effekt!

 

Das Frühjahr motiviert überschüssige Pfunde los zu werden. Gute Gründe sind: dass man sich leichter und beweglicher fühlen möchte, die schicken Sommersachen wieder passen sollen oder man seiner Gesundheit Gutes tun will.

Frauen sind motivierter abzunehmen, da in den Medien leider ein in dieser Hinsicht völlig überzogenes Schönheitsideal gilt. Sie sind aber oft auch gesundheitsbewusster  als viele Männer. Dabei gibt es deutlich mehr übergewichtige Männer als Frauen.

Noch brisanter ist das Übergewichtsproblem bei Kindern. Jedes 5. Kind in unserem Land soll laut Statistik übergewichtig sein.

Beim gesunden Abnehmen geht es nicht um das Abnehmen mit Hilfe von teuren Appetitzüglern, einseitigen, exotischen Diäten oder Kalorien zählen, die der Gesundheit schaden können, häufig zu einer Mangelversorgung, großem Frust und dem gefürchteten Yo-Yo-Effekt (sprunghafter Gewichtszunahme) führen.

Gesund abnehmen hat den ganzen Menschen im Blick, verbessert die Gesundheit und bietet, bei entsprechender Begleitung, auch Hilfestellung bei  sozialen und emotionalen Problemen.

 

Was führt zu Übergewicht?

Die Hauptursachen sind oft von den Eltern übernommene falsche Essens- und Lebensgewohnheiten, Fast-Food unterwegs, Fertigprodukte, Stress, Einsamkeit, Bewegungsmangel, ungesunde Trendprodukte aus der Werbung, gesüßte Getränke(z.B. Energy-Drinks) statt Wasser und medizinische Gründe, wie Stoffwechselerkrankungen oder die ständige Einnahme von Medikamenten. Man kann zusammenfassend sagen: zu wenig Frisches und Natürliches, zu wenig Vitalstoffe stattdessen zu viel Fettes, Kalorienreiches und Verarbeitetes. Eine Rolle spielt auch die zunehmende Armut, mangelnde Aufklärung und Bildung in bestimmten Bevölkerungsschichten.

 

Einkaufszettel: Regionales Saisongemüse und Obst  im April

Chicoree, Champignons, Frühlingszwiebeln, Kartoffeln, Kresse, Lauch, Möhren, Postelein, Rotkohl, Radieschen, Rübchen, Rettich, Salate, Sauerkraut, Spinat, Sprossen, Weißkohl, Zwiebeln.

Äpfel, Kiwis, Zitrusfrüchte

 

Was genau passiert im Körper?

Ohne genügend Vitalstoffe und ausreichende Bewegung kann unser Stoffwechsel nicht optimal arbeiten. Es kommt zu erheblichen Beeinträchtigungen, z.B. werden Kohlenhydrate nicht vollständig abgebaut und teilweise als Fett in den Fettzellen deponiert. Die Folge von Störungen im Fettstoffwechsel sind z.B. Ablagerungen in den Gefäßen. Dick sein ist somit oft Ausdruck einer Stoffwechselstörung. Eine Gewichtsabnahme kann relativ schnell erreicht werden, eine Gesundung des Stoffwechsels braucht länger. Mit Übergewicht einhergehende Erkrankungen sind: Arteriosklerose, Gicht, Gallen- oder Nierensteine, Diabetes, vorzeitiger Gelenkverschleiß, Herz-Kreislauferkrankungen, Entzündungen im Darm,…Stark übergewichtige Menschen sollten nur mit ärztlicher Begleitung abnehmen.

 

Die wichtigsten Tipps zum Abnehmen!

Entscheidend ist die Umstellung auf eine vollwertige, vitalstoffreiche Kost und mehr Bewegung. Nur drei feste Mahlzeiten am Tag, um den Stoffwechsel zu entlasten und nichts mehr essen nach 18Uhr abends. Zu jeder Mahlzeit und zum Sattessen viel Salat und Rohkost. Obst statt Süßigkeiten und bei aufkommendem Hungergefühl zuerst einmal Wasser trinken. Zucker, Weißmehlprodukte, Säfte, Alkohol meiden und Salz durch Kräuter und Kräutersalz ersetzen. Ausreichend schlafen!

 

Rezept-Tipp April:  Bunter Frühlingssalat

 

Zutaten: Blattsalat, Möhre geraspelt, Radieschen gehobelt, Kresse, Chicoree, Petersilie, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, Rapsöl, wenig Essig, etwas Sauerrahm, Kräutersalz, Pfeffer.

 

Zubereitung: Salat waschen, in kleine Stücke teilen, Chicoree fein schneiden, Radieschen, Möhre zugeben. Aus Essig, Öl, Sauerrahm und den feingeschnittenen Kräutern ein Salatsauce zusammenrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und darüber geben. Dazu passt ein Vollkornbrot mit Frischkäse.

 

Tipp: Kleingeschnittener Bärlauch, Löwenzahn, Blätter vom Giersch liefern zusätzlich viele Vitamine und Mineralstoffe und wirken entschlackend.

 

In Schwung kommen!

Körperliche Bewegung ist beim Abnehmen unverzichtbar und soll Spaß machen! Besonders geeignet für Übergewichtige sind Yoga, Rebounding und Aquafitness, als gelenkschonende, leicht zu erlernende und sanfte Sportarten. Yoga verbessert die geistige und körperliche Gesundheit, erweitert Ihre Grenzen aber überschreitet sie nicht. Rebounding, das Minitramp, ist eine der effektivsten, gesündesten, aber auch fröhlichsten Methoden um sich fit zu machen. Es ist ein Ganz-Körper-Training mit sehr vielen positiven Wirkungen, preisgünstig und kann bei jedem Wetter daheim ausgeübt werden. Aquafitness trainiert 5-mal effektiver ihren Kreislauf und Bewegungsapparat als an Land und es besteht dabei keine Verletzungsgefahr. Die Schwerelosigkeit lässt sie auch im Geiste leichter werden und macht Spaß in der Gruppe. Im Alltag gilt Treppen statt Lift oder Rolltreppe, Fahrrad statt Auto und Spaziergang statt Fernsehen und Computer. Grundsätzlich gilt jedoch langsam beginnen und bei schweren gesundheitlichen Problemen vor dem Training zuerst den Arzt konsultieren.

 

Herzlichst Ihre Karin Wild

 

Thema im April: Gesund kochen mit Fleisch!

 

 

 

An dieser Stelle immer aktuelle monatliche Tipps!