Ernährungsberatung

Wanderführerin

Karin Wild

 

Metzinger Straße 56

70597 Stuttgart

karin.wild (at) gmx.com

Tel: 0711/71945-100

 

Meine Schwerpunkte:

  • Koch-Workshops, regional - saisonal - bio
  • Einzelberatungen für Groß und Klein
  • Kochen auf dem Feuer
  • Kochen und Backen mit Wildkräutern
  • Projektarbeit zu den Themen Kochen und Ernährung, Umstellung auf Bio, Nachhaltigkeit für Einrichtungen, Firmen, Gruppen
  • Gesundheits-Wanderungen

Herzlich Willkommen

 

 

Mit Leib und Seele bin ich Ernährungs- und Gesundheitsberaterin!

 

Seit über zwanzig Jahren habe ich durch vielfältige praktische Erfahrungen, sowie durch profunde Ausbildungen im Gesundheits- und Ernährungsbereich viel Wissen und praktische Kenntnisse erworben.

 

Es ist mir eine Freude diese beim Kochen am Feuer, Koch-Workshops, individuellen Beratungen, Artikeln und Vorträgen weiterzugeben.

 

Seit 2014 bin ich auch zertifizierte Wanderführerin und seit 2015 Gesundheitswanderführerin.

 

Durch meine langjährige Arbeit im Naturkostbereich bin ich mit den unterschiedlichsten Fragestellungen rund um eine gesunde, zeitgemäße Ernährung bestens vertraut. 

 

Besonders am Herzen liegt mir:

  •  Regionale und saisonale Lebensmittel in Bio-Qualität zu verwenden
  •  An abwechslungsreiche, gesunde, leckere Ernährung heranzuführen
  •  Eine werterhaltende und werteschonende Zubereitung
  •  Zu zeigen: Frische regionale Küche in Bio-Qualität ist günstig
  •  Die Verwendung inhaltsreicher Wildpflanzen und Kräuter

_____________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Alles was wärmt!!

 

Weihnachtsfeier, Weihnachtsmarkt, Gedränge, Plätzchen backen, Geschenke besorgen,  Festessen planen, noch eine Weihnachtsfeier – die vielen Termine, die Hektik und der Zeitdruck machen uns Stress. Wir  stehen fast alle, oft auch schon die Kinder, unter Spannung und Erwartungsdruck. Da lohnt es sich auszusteigen nach dem Motto „weniger ist mehr“. Gezielt die schönen Dinge auswählen, die einem wirklich wichtig sind und sie genießen.

 

Ideen gefragt?

Besonders Rituale schaffen Inseln der Ruhe. Wie Kerzenlicht  beim Essen oder ein Tee am Abend, Miteinander reden, kleine Geschichten, ein paar Nüsse knacken, Basteleien, backen, singen und musizieren - wärmen von innen.

Entspannen und erholen können wir uns besonders gut abseits von Konsum und Kommerz:

üDie Tiere im Wald besuchen und ein Bäumchen mit Möhren und Äpfeln schmücken als Futter für die Tiere, Körner für die Vögel.

üein Winterfeuer  veranstalten, mit Maroni und Kartoffeln aus der Glut und heißem Tee oder Punsch aus der Thermosflasche

übei Spaziergängen funkelt Raureif und Eis oder Nebel schafft eine besondere Stimmung

Die Bewegung an der frischen Luft  schützt uns wirkungsvoll vor Erkältungskrankheiten und Grippe. Ist es ihnen unterwegs doch einmal zu kalt geworden, helfen heiße Tees (besonders Ingwertee) anschließend ein warmes Fuß- oder Vollbad mit passendem Badezusatz, dass sie sich schnell wieder wohlig warm fühlen.

Alles Obst und Gemüse, das bei uns Saison hat, ist für ihre Gesundheit besonders empfehlenswert, während viele exotische Gemüse und Zitrusfrüchte eine kühlende Wirkung haben und Erkältungskrankheiten dadurch Vorschub leisten.

 

Einkaufszettel: Regionales Saisongemüse und Obst  im Dezember

Butterrüben, Chicoree, Champignons, Chinakohl, Endivien, Feldsalat, Fenchel, Grünkohl, Hokkaido-Kürbis, Lauch, Möhren, Rosenkohl, Rotkohl, Rote Bete, Schwarzer Winterrettich, Schwarzwurzel, Sellerie, Steckrüben, Weißkohl, Wirsing, Zuckerhut, Zwiebeln.

 

Viele Sorten Äpfel, Birnen, Walnüsse, Haselnüsse, Maronen.

Ergänzen sie diesen Einkaufszettel mit Getreidesorten, die eine wärmende Wirkung haben. Das sind: Rundkornreis (statt Langkornreis), Hirse (sehr mineralstoffreich!) und Buchweizen (geröstet schmeckt er nussig). Setzen sie diese Getreide nun öfter auf ihren Speisezettel. Buchweizenmehl ist sehr lecker für Pfannkuchen. Der süße Brei, den wir aus dem Märchen kennen, war ein Hirsebrei und schmeckt, zubereitet wie Milchreis einfach köstlich. Wussten Sie: Hirse wurde lange Zeit auf der  Schwäbischen Alb angebaut.

Keine Zeit zum Plätzchen backen? Wenn sie trotzdem weihnachtliches Gebäck genießen und weihnachtlichen Duft in der Wohnung haben wollen, hier ein passendes Rezept!

 

Rezept-Tipp Dezember:   

Leckerer Quarkstollen: schön feucht, weihnachtlich und lange haltbar!

Zutaten: 500g Dinkelmehl 1050, 1Pck. Backpulver, 250gSchichtkäse, 2 Eier, 150g Zucker, 1Pck. Vanillezucker, Prise Salz, 125g Butter, je 100g gehackte Mandel und Rosinen, je 50g Zitronat und Orangeat, TL Zimt, TL Lebkuchengewürz. Zum Bepinseln nach dem Backen: 50g Butter, ca. 6Essl. Puderzucker

Zubereitung: Backofen auf 190°C vorheizen. Mehl mit Backpulver  in große Schüssel oder Backbrett geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Da hinein den Quark, die Eier, den Zucker und Vanillezucker, Zimt , Lebkuchengewürz und das Salz geben. Butter in Flöckchen auf den Mehlrand schneiden und die gehackten Mandeln dazugeben. Die Rosinen zusammen mit dem Zitronat und Orangeat kleinhacken und ebenfalls dazugeben. Alles zu einem festen trockenen Teig zusammenkneten und 20 Min. ruhen lassen. Danach Teig zu einem Stollen formen, auf das gefettete oder mit Backpapier belegte Backblech legen und auf der untersten Schiene im Backofen 1Std. backen. Den noch warmen Stollen mit der zerlassenen Butter bestreichen und Puderzucker darüber sieben.

 

Fitness zu Weihnacht?!

Wünschen oder schenken sie sich zu Weihnachten für ihre Gesundheit ein Minitrampolin. Rebounding – besser bekannt unter der Bezeichnung „Trampolin springen“ – ist eine der effektivsten, gesündesten, aber vor allem auch leichtesten und fröhlichsten Methoden, um sich fit zu machen. Egal ob jung oder alt, übergewichtig oder gertenschlank, mit gesundheitlichen Einschränkungen oder kerngesund. Darauf können sie gelenkschonend, effektiv und vielseitig ihrer Fitness Gutes tun. Auch wenn es draußen nun früh Nacht ist, sie brauchen nicht mehr rausgehen. Raum vorher gut lüften, damit genügend Sauerstoff vorhanden ist und los geht es! Bereits eine halbe Stunde locker joggen und hüpfen, auch vor dem Fernseher, wärmt, bringt den Kreislauf in Schwung und hält sie fit. Trampolin springen ist ein Ganz-Körper-Training, stärkt Ausdauer und Kraft und ist gut für die Haltung, Balance und das Gleichgewicht. Und die Pfunde der kalorienreichen Weihnachtszeit sind sie mit Spaß und guter Laune so auch schnell wieder los!

 

Herzlichst Ihre Karin Wild

 

Thema im Januar:  Was hilft bei Erkältung und Grippe?

   

An dieser Stelle immer aktuelle monatliche Tipps!